NRW.BEST OF: "Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017"

Termine

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
Bild des Benutzers Anja Yilmaz
Gespeichert von Anja Yilmaz am 13. März 2017

NRW.BEST OF: "Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017"

Von grün zu grau zu grün: Wandel einer Industrieregion zur Modellstadt Europas für Kultur und Umwelt

wann:
27. März 2017
wo:
NRW-Landesvertretung, Hiroshimastraße 12-16, 10785 Berlin
uhr:
19:00
 

In der Zeit vor der Industrialisierung lebte Essen im Einklang mit der Natur: Äbtissinnengärten und Kaiserparks, Äcker und Weiden prägten das Stadtbild.
Im 19. Jahrhundert änderte sich dies dramatisch. Rauchende Schlote, graue Wäsche sowie Fördertürme und Halden wurden zur Realität. Und heute?
In diesem Jahr trägt Essen den Titel „Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017“. Doch wie hat die Stadt diesen doppelten Wandel von grün zu grau zu grün geschafft?
Der Weg über den IBA-Emscherpark, die Kulturhauptstadt RUHR.2010 bis hin zur Grünen Hauptstadt Europas 2017 war kein Zufall! Dahinter stecken viele zukunftsweisende Konzepte, engagierte Menschen, die sich mit viel Herzblut für die grüne Stadtentwicklung eingesetzt haben - und natürlich die Unterstützung der Landesregierung NRW, die die wegweisenden Projekte gefördert hat und weiterhin fördert. Denn die grüne Dekade der Metropole Ruhr fängt gerade erst an: Der Emscherumbau wird 2020 abgeschlossen sein, im Jahr 2022 findet die Ergebnispräsentation der KlimaExpo.NRW statt, und im Dezember 2016 erhielt die Region den Zuschlag für die Internationale Gartenbauausstellung 2027.
Der Wandel und die Zukunft der Stadt Essen sind Themen der Podiumsdiskussion  am 27. März 2017 in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen, zu der wir Sie herzlich einladen.
Die Podiumsteilnehmer sind:
•    Peter Knitsch, Staatssekretär, Umweltministerium NRW
•    Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt  Essen
•    Dr. Andreas Kipar, Geschäftsführer LAND Srl
•    Dr. Uli Paetzel, Geschäftsführer Emschergenossenschaft
•    Simone Raskob, Projektleiterin "Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017" sowie  Umwelt- und Baudezernentin der Stadt Essen
An diesem Abend wird eine Fotoausstellung mit Essener Motiven zur "Grünen Hauptstadt" präsentiert. Zu sehen sind Werke von Nina Gschlößl, Johannes Kassenberg, Daniel Müller, Rainer Schlautmann und Jochen Tack als großformatige Fotografien mit den grünen Seiten der Stadt Essen.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information