Für den Job in die Provinz – »Was zur Hölle mache ich in diesem Kaff?«

Termine

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
Bild des Benutzers Anja Yilmaz
Gespeichert von Anja Yilmaz am 15. April 2016
Für den Job in die Provinz – »Was zur Hölle mache ich in diesem Kaff?«

Für den Job in die Provinz – »Was zur Hölle mache ich in diesem Kaff?«

Heimatverbundenheit und Weltmarkterfolg – das geht!

wann:
2. Mai 2016
wo:
NRW-Landesvertretung, Hiroshimastraße 12-16, 10785 Berlin
uhr:
18.00
 

Worum geht’s?
Gewohnt überspitzt titelte ›Spiegel online‹ Mitte Februar »Für den Job in die Provinz – ›Was zur Hölle mache ich in diesem Kaff?‹« einen Beitrag der Journalistin A. Steinecke über Berufstätige, die von der Großstadt – sei es
Hamburg, Berlin oder Köln – aus beruflichen Gründen in die Provinz, aufs Land, gezogen sind.

Vor allem in Westfalen, der noch vor 70 Jahren, zur Gründung Nordrhein-Westfalens, fast durchgängig ländlich-bäuerlich geprägten Region, hat eine rasante,
dynamische Entwicklung stattgefunden. Die starke ›Provinz‹ ist heutzutage Kult; hier lässt es sich leben – und gleichzeitig beruflich erfolgreich sein.

• Warum zieht es gerade junge Menschen wieder zurück in die Regionen und welches Lebensgefühl steckt dahinter?
• Trägt auch die Ethik der Unternehmer/innen dazu bei – familiengeführter Mittelstand mit Rücksicht und Verständnis für die Beschäftigten statt anonyme Kapitalgesellschaften?

• Was könnten andere Regionen von den wirtschaftlich erfolgreichen Regionen Westfalens – Münsterland, Ostwestfalen-Lippe und Südwestfalen – lernen?

Diese und andere Fragen sollen im Rahmen der ›Westfalen-Lippe-Woche‹ zum 70jährigen Gründungsjubiläum des Landes NRW mit Gästen aus Wirtschaft und Politik, mit Praktiker/innen aus den Regionen, mit Expert/innen
aus der Wissenschaft diskutiert werden.

KEYNOTE
Hubertus Winterberg
Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur GmbH, Olpe

PODIUM
Christina Kampmann
Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW

Hans-Josef Vogel
Bürgermeister der Stadt Arnsberg

Christoph Hesse
Architekt und Städtebauer

Asmus Schütt
Bereichsleiter Kommunikation des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbands e.V.

Dr. Ansgar Buschmann
Westfälische Wilhelms-Universität Münster

MODERATION
Jörg Thadeusz (RBB)

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information