"Tag der Medienkompetenz" findet am 17. November 2014 im Düsseldorfer Landtag statt

Bild des Benutzers System
Gespeichert von System am 12. Juni 2014
12. Juni 2014

"Tag der Medienkompetenz" findet am 17. November 2014 im Düsseldorfer Landtag statt

Wie wird Medienkompetenz in Nordrhein-Westfalen gefördert? Welche aktuellen Angebote gibt es für Jung und Alt, für Neugierige, Lernende und Lehrende? Diese und weitere Fragen diskutieren Bürgerinnen und Bürger, Politikerinnen und Politiker, Medienbildnerinnen und Medienbildner mit Expertinnen und Experten beim "Tag der Medienkompetenz" am 17. November 2014 im Landtag NRW in Düsseldorf. Der Aktionstag, zu dem der Landtag und die Landesregierung einladen, bietet vormittags ein Bühnenprogramm, mehrere Arbeitsgruppen und eine Ausstellung mit Informations-, Spiel- und Interaktionsangeboten zu Medienbildungsthemen, ein Medienkompetenz-Kino mit Kurzfilmen sowie Diskussionsmöglichkeiten mit den Abgeordneten aller Parteien.

 

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Wie wird Medienkompetenz in Nordrhein-Westfalen gefördert? Welche aktuellen Angebote gibt es für Jung und Alt, für Neugierige, Lernende und Lehrende? Diese und weitere Fragen diskutieren Bürgerinnen und Bürger, Politikerinnen und Politiker, Medienbildnerinnen und Medienbildner mit Expertinnen und Experten beim Tag der Medienkompetenz am 17. November 2014 im Landtag NRW in Düsseldorf. Der Aktionstag, zu dem der Landtag und die Landesregierung einladen, bietet vormittags ein Bühnenprogramm, mehrere Arbeitsgruppen und eine Ausstellung mit Informations-, Spiel- und Interaktionsangeboten zu Medienbildungsthemen, ein Medienkompetenz-Kino mit Kurzfilmen sowie Diskussionsmöglichkeiten mit den Abgeordneten aller Parteien.

Das diesjährige Thema “Wir sind die Daten!” für die Diskussion am Nachmittag spitzt eine aktuelle Entwicklung provozierend zu: Fast jede Nachricht, jede Bewegung, jede Handlung erzeugt heute digitale Datenspuren. Nicht nur das Smartphone ist immer dabei und ständig online, sondern auch die Dinge des Alltags werden zunehmend zu „Nervenenden“ des Netzes. Ausgestattet mit Sensoren, Sendern und Prozessoren erfassen vernetzte Endgeräte unser Leben, unsere Gewohnheiten und Vorlieben, unsere persönlichen Netzwerke und Beziehungen: Welche Konsequenzen hat dies für den Datenschutz? Entsteht ein anderes Bild vom Menschen in einer „verdateten“ Welt? Und was bedeutet dies für die zukünftige Förderung von Medienkompetenz?

NRW-Medienministerin Dr. Angelica Schwall-Düren: „Die Förderung von Medienkompetenz muss sich stetig weiterentwickeln und kritische Diskurse zwischen Bildung, Recht und Politik aufgreifen. Ich freue mich, dass mit dem Tag der Medienkompetenz sowohl ein Einblick in die Vielfalt der Medienbildung im Land als auch ein Ausblick auf zukünftige Herausforderungen in der digitalen Gesellschaft gegeben wird – Herausforderungen, die uns alle betreffen!“

Auch Carina Gödecke, Präsidentin des Landtags, hebt die Bedeutung des Themas hervor: „Medien sind heute für die politische Teilhabe unabdingbar. Medienkompetenz und Demokratiekompetenz bedingen einander.“ Sie freue sich deshalb, die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder zu unterstützen.

Im Vorfeld des Aktionstages werden Landtagsabgeordnete des Kultur- und Medienausschusses NRW Medieneinrichtungen besuchen, um sich ein aktuelles Bild von der Medienkompetenzförderung vor Ort zu machen.

Der „Tag der Medienkompetenz 2014“ ist eine Veranstaltung des Landtags und der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien Nordrhein-Westfalen. Organisiert und durchgeführt wird sie vom Grimme-Institut.

Die Website zum Tag der Medienkompetenz 2014 wird schrittweise mit weiteren Informationen angereichert: www.tagdermedienkompetenz.de.

Weitere Informationen zur Veranstaltung bei Dr. Harald Gapski (Grimme-Institut), Telefon 02365 9189-36 oder E-Mail gapski@grimme-institut.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1399.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information