NRW-Produktion „Der Vorleser“ für fünf Oscars nominiert

Bild des Benutzers System
Gespeichert von System am 22. Januar 2009
22. Januar 2009

NRW-Produktion „Der Vorleser“ für fünf Oscars nominiert

Der in Nordrhein-Westfalen gedrehte Film „Der Vorleser“ ist von der Film Academy für fünf Oscars nominiert worden. „Der Vorleser“ wurde im April vergangenen Jahres in den MMC-Studios in Köln-Hürth und in der Kölner Innenstadt gedreht und mit Mitteln der Filmstiftung NRW gefördert.

Der Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Der in Nordrhein-Westfalen gedrehte Film „Der Vorleser“ ist von der Film Academy für fünf Oscars nominiert worden. „Der Vorleser“ wurde im April vergangenen Jahres in den MMC-Studios in Köln-Hürth und in der Kölner Innenstadt gedreht und mit Mitteln der Filmstiftung NRW ge­fördert. „Die Oscar-Nominierung ist ein großartiger Erfolg für den Kino­standort NRW und zeigt einmal mehr: Auch für internationale Produk­tionen ist Nordrhein-Westfalen ein überaus interessanter Drehort mit großer Zukunft“, freute sich Medienminister Andreas Krautscheid. „Ich gratuliere ganz besonders dem MMC-Team in Köln, das bei diesem beeindruckenden Film erstmals als Ko-Produzent beteiligt war.“

Kate Winslet spielt in der Romanverfilmung von Bernhard Schlink die KZ-Wächterin Hanna Schmitz. Nach dem Gewinn der Golden Globes, gilt sie auch als Oscar-Favoritin für die beste Hauptdarstellerin. Nominiert wurde „Der Vorleser“ auch in den Kategorien: Bester Film, Beste Regie, Bestes adaptiertes Drehbuch und Beste Kamera.

Die Deutschland Premiere von „Der Vorleser“ ist am 6. Februar auf der Berlinale.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Staatskanzlei

Ansprechpartner

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information