Europäische Filmpreisverleihung erstmalig in Bochum

Bild des Benutzers System
Gespeichert von System am 11. Dezember 2009
11. Dezember 2009

Minister Andreas Krautscheid: „Europäische Filmpreisverleihung erstmalig in Bochum ist beste Visitenkarte für das Medienland Nordrhein-Westfalen“ / TV-Übertragung mit Internationalen Stars in mehr als 40 Ländern Europas

„Die Verleihung des Europäischen Filmpreises in Anwesenheit von vielen internationalen Stars ist ein toller Erfolg, der das Medienland Nordrhein-Westfalen europaweit noch bekannter machen wird“, sagte Medienminister Andreas Krautscheid anlässlich der Verleihung in der Jahrhunderthalle in Bochum. Bislang wurde der Filmpreis in Deutschland nur in Berlin vergeben.

Der Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

„Die Verleihung des Europäischen Filmpreises in Anwesenheit von vielen internationalen Stars ist ein toller Erfolg, der das Medienland Nordrhein-Westfalen, auch durch die Fernsehübertragung in mehr als 40 Ländern, europaweit noch bekannter machen wird“, sagte Medienminister Andreas Krautscheid anlässlich der Verleihung (12. Dezember 2009) in der Jahrhunderthalle in Bochum. „Es hat sich gelohnt, unsere geballte Kompetenz und Überzeugungskraft einzusetzen, um die Filmpreisverleihung nach Nordrhein-Westfalen zu holen“, so der Minister weiter.

Der Europäische Filmpreis ist ein paneuropäischer Filmpreis, der seit 1988 von der Europäischen Filmakademie verliehen wird und der oft auch als „europäischer Oskar“ bezeichnet wird. Bislang wurde der Filmpreis in Deutschland nur in Berlin vergeben. Aufgrund einer gemeinsamen Initiative der Staatskanzlei, der Filmstiftung NRW und der RUHR 2010 konnte es ermöglicht werden, die Preisverleihung dieses Jahr nach Bochum zu holen.

Schauspielstars wie z. B. Isabelle Huppert, Moritz Bleibtreu, David Kross und Hannelore Elsner gehören ebenso zu den rund 1.400 Gästen wie die Regisseure Roland Emmerich, Sönke Wortmann, Constantin Costa-Gavras oder Ken Loach. Moderiert wird die Veranstaltung von Comedy-Star Anke Engelke.

Zu den nominierten Filmen in der Kategorie „Europäischer Film 2009“ zählt der in Nordrhein-Westfalen gedrehte und geförderte Film: „Der Vorleser“. Auch Hauptdarstellerin Kate Winslet und Hauptdarsteller David Kross sind als jeweils beste europäische Schauspielerin respektive Schauspieler nominiert. Nominiert als beste Schauspielerin ist außerdem Charlotte Gainsbourg für die Hauptrolle in dem NRW-geförderten Film „Antichrist“. Der Regisseur von „Antichrist“ Lars von Trier und dessen Kameramann Anthony Dod Mantle können ebenfalls auf die begehrte Trophäe hoffen.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministers für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837 1399.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Staatskanzlei

Ansprechpartner

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information