gamescom 2011 bricht die eigenen Rekorde

Bild des Benutzers System
Gespeichert von System am 22. August 2011
22. August 2011

gamescom 2011 bricht die eigenen Rekorde

Gestern ging die dritte gamescom in Köln erfolgreich zu Ende – mit neuen Rekorden. Mit 275.000 Besuchern zählte die gamescom 2011 über 20.000 Spieleinteressierte mehr als im Vorjahr. Auch die Ausstellerzahl von 550 hat einen neuen Höchststand erreicht. Außerdem war die Messe in diesem Jahr durch die erstmalige Präsenz vieler Länder, u. a. der Volksrepublik China, internationaler als je zuvor.

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Gestern ging die dritte gamescom in Köln erfolgreich zu Ende – mit neuen Rekorden. Mit 275.000 Besuchern zählte die gamescom 2011 über 20.000 Spieleinteressierte mehr als im Vorjahr. Auch die Ausstellerzahl von 550 hat einen neuen Höchststand erreicht. Außerdem war die Messe in diesem Jahr durch die erstmalige Präsenz vieler Länder, u. a. der Volksrepublik China, internationaler als je zuvor.

„Wir freuen uns sehr über diese positive Entwicklung! Die gamescom hat bisher jedes Jahr ihre eigenen Rekorde gebrochen. Köln bietet für diese Messe optimale Bedingungen, die ihrerseits die vielfältige, kreative und wachsende Games-Branche des Medienlandes NRW stärkt“, sagt Medienministerin Dr. Angelica Schwall-Düren.

Positive Bilanz war auch nach dem gamescom congress zu ziehen, den die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, die Landesanstalt für Medien NRW (LfM), der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU) und die Stadt Köln in diesem Jahr zum dritten Mal im Rahmen der gamescom veranstalteten. Rund 450 registrierte Besucher verfolgten die Präsentationen und Debatten der Experten rund um Games in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Themen wie beispielsweise „Werbung in Computerspielen: Herausforderungen für Regulierung und Medienpädagogik“ regten die Diskussion an, wie eng wirtschaftliche Faktoren und gesellschaftliche Verantwortung miteinander verknüpft sein können. 

Nach der entsprechenden Vertragsverlängerung steht nun auch fest, dass die gamescom auch in den nächsten drei Jahren in Köln veranstaltet wird. Im kommenden Jahr findet die Messe vom 15. bis zum 19. August 2012 statt.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1399.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information