Europawoche 2015: Ministerin Schwall-Düren lädt zum Poetry. Slam. Europa! ein

Bild des Benutzers Robin Teller
Gespeichert von Robin Teller am 4. Mai 2015
4. Mai 2015

Europawoche 2015: Ministerin Schwall-Düren lädt zum Poetry. Slam. Europa! ein

Auftakt Europawoche vom 2. bis zum 10. Mai 2015

Im Rahmen der Europawoche vom 2. bis zum 10. Mai 2015 finden in ganz Nordrhein-Westfalen zahlreiche Veranstaltungen und Projekte rund um das Thema Europa statt. Europaministerin Angelica Schwall-Düren lädt am 5. Mai 2015 in Kooperation mit dem „zakk“ und dem „Pitcher Poetry Slam“ zu einem besonderen Poetry Slam im NRW-Forum in Düsseldorf ein.

 

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Im Rahmen der Europawoche vom 2. bis zum 10. Mai 2015 finden in ganz Nordrhein-Westfalen zahlreiche Veranstaltungen und Projekte rund um das Thema Europa statt. Europaministerin Angelica Schwall-Düren lädt am 5. Mai 2015 in Kooperation mit dem „zakk“ und dem „Pitcher Poetry Slam“ zu einem besonderen Poetry Slam im NRW-Forum in Düsseldorf ein.
 
Bei diesem Dichterwettstreit unter dem Titel „Poetry. Slam. Europa!“ steht das Thema Europa im Fokus. Die Poetinnen und Poeten werben mit gesellschaftskritischen Texten um die Gunst des Publikums. Ministerin Schwall-Düren: „Für viele junge Menschen ist es selbstverständlich, dass wir in einem friedlichen Europa leben, mit einheitlicher Währung zahlen, ungehindert reisen und über Ländergrenzen hinweg studieren und arbeiten können. Damit diese Errungenschaften erhalten bleiben, müssen wir Bürgerinnen und Bürger Europas uns informieren und engagieren. Der Poetry Slam gibt dafür auf unkonventionelle Art Impulse.“
 

Anlässlich der Europawoche hat die Europaministerin außerdem 45 Projekte von Schulen, Städten, Vereinen und Organisationen mit einer Summe von insgesamt rund 90.000 Euro prämiert. Inhaltlich sind die Projekte breit gestreut, sie reichen von Schulprojekten über Fairtrade-Initiativen bis zu Informationsveranstaltungen in verschiedenen Formaten. Besonders hervorzuheben sind im „Europäischen Jahr der Entwicklung“ die vielen Begegnungen mit Flüchtlingen, die Berührungsängste und Vorurteile abbauen, eine Willkommenskultur schaffen und Integration vor Ort ermöglichen.

Die Ministerin: „Ich freue mich sehr über die zahlreichen Veranstaltungen im ganzen Land. Sie zeigen, wie vielfältig das Engagement für Europa in Nordrhein-Westfalen ist. Denn nur wer sich engagiert, kann auch etwas bewegen.“

► Eine Übersicht aller Projekte mit Veranstaltungsort finden Sie hier.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1399

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministers für Bundes- und Europa- angelegenheiten, Internationales und Medien

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information