Acht neue Europaschulen in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet

Bild des Benutzers System
Gespeichert von System am 6. Dezember 2013
6. Dezember 2013

Acht neue Europaschulen in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet

Acht neue Schulen, darunter auch eine Grundschule, haben im Düssel¬dorfer Landtag das Zertifikat „Europaschule in Nordrhein-Westfalen“ erhalten. Damit steigt die Zahl der zertifizierten Europaschulen in Nordrhein-Westfalen auf 180 – so viele wie in keinem anderen deutschen Bundesland. NRW-Europaministerin Dr. Angelica Schwall-Düren: „180 Europaschulen in Nordrhein-Westfalen sind ein beeindruckendes Zeug¬nis für das Europa-Engagement in unserem Land. Ich freue mich, dass die Kinder und Jugendlichen an diesen Schulen zu überzeugten Euro-päerinnen und Europäern heranwachsen können. Sie sind die besten Botschafter für den gemeinsamen europäischen Gedanken.“

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien und das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilen mit:

Acht neue Schulen, darunter auch eine Grundschule, haben im Düssel¬dorfer Landtag das Zertifikat „Europaschule in Nordrhein-Westfalen“ erhalten. Damit steigt die Zahl der zertifizierten Europaschulen in Nordrhein-Westfalen auf 180 – so viele wie in keinem anderen deutschen Bundesland. NRW-Europaministerin Dr. Angelica Schwall-Düren: „180 Europaschulen in Nordrhein-Westfalen sind ein beeindruckendes Zeug¬nis für das Europa-Engagement in unserem Land. Ich freue mich, dass die Kinder und Jugendlichen an diesen Schulen zu überzeugten Europäerinnen und Europäern heranwachsen können. Sie sind die besten Botschafter für den gemeinsamen europäischen Gedanken.“

Schulministerin Sylvia Löhrmann: „Europaschulen erfüllen in unserer Gesellschaft eine wichtige Aufgabe: Sie verankern den Europa-Gedanken fest im Schulunterricht und machen ihn für Schülerinnen und Schüler erlebbar. Die intensive Auseinandersetzung mit europäischen Sprachen, Kulturen und Strukturen ermutigt Kinder und Jugendliche, die Zukunft Europas aktiv mitzugestalten und offen für neue Begegnungen und Erfahrungen zu sein.“

Die neu zertifizierten Europaschulen:

• Paul-Julius-Reuter Berufskolleg Aachen,
• Max-Planck-Gymnasium Dortmund,
• Clara Schumann Gymnasium Dülken (Viersen),
• Berufskolleg Geldern,
• Städt. Gymnasium Haan,
• Katholische Grundschule Zugweg Köln,
• Gesamtschule Hardt Mönchengladbach,
• Franken Gymnasium Zülpich.

Die Auszeichnung fand im Rahmen der vierten Netzwerktagung der Europaschulen in NRW statt, die die Landesregierung in Kooperation mit der regionalen Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn durchführt.

Europaschulen zeichnen sich durch ein besonderes Fremdsprachenangebot aus und fördern interkulturelle Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Die Jugendlichen lernen beispielsweise in bilingualen Zweigen und haben die Möglichkeit, an Austauschprogrammen mit europäischen Partnern teilzunehmen und vielfach auch ein Berufspraktikum im Ausland zu absolvieren. Hinzu kommt eine besondere Ausprägung beim Erwerb und Nachweis von europaorientierten Kenntnissen. Dies geschieht im Unterricht aller Fächer, was durch ein schulisches Europacurriculum sichergestellt wird. Eine Liste aller Europaschulen finden Sie unter www.europaschulen.nrw.de.

Das Zertifikat wird den Schulen für fünf Jahre verliehen. Danach steht ein Rezertifizierungsverfahren an, bei dem die Schulen ihr Europakonzept noch einmal bewerten lassen. In diesem Jahr sind bereits 33 Europaschulen rezertifiziert worden.

Hinweis für Redaktionen: Druckfähige Fotos der einzelnen Schulen bei der Veranstaltung finden Sie ab ca. 17.00 Uhr kostenlos unter www.mbem.nrw.de im Bereich Presse/Bildarchiv. Die Zertifikate überreichen NRW-Europastaatssekretär Dr. Marc Jan Eumann und Dr. Stephan Koppelberg, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1399 oder an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung Telefon 0211 5867-3505.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information