Podiumsdiskussion zur europäischen Energiepolitik

Bild des Benutzers Robin Teller
Gespeichert von Robin Teller am 1. März 2016
Podiumsdiskussion DGAP Europäische Energiepolitik
29. Februar 2016

Podiumsdiskussion zur europäischen Energiepolitik

"Sicherheit, Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit"

Auf Einladung von Europaminister Franz-Josef Lersch-Mense fand in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, Forum NRW (DGAP) eine Podiumsdiskussion zum Thema „Europäische Energiepolitik im globalen Zusammenhang“ in der Staatskanzlei statt.

1 Bewertung
 

Unter dem Veranstaltungstitel "Europäische Energiepolitik im globalen Zusammenhang – Sicherheit, Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit" versammelten sich die geladenen Gäste im Düsseldorfer Stadttor.

Minister Lersch-Mense betonte die Notwendigkeit, die Menschen in ein neues Energiezeitalter mitzunehmen und die Energiewende als gesamtgesellschaftliche Aufgabe anzusehen. Auf dem Podium konnte der Minister Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky, Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge (Energiewirtschaftliches Institut Köln), Dr. Peter Heinacher (RWE AG) und Milan Nitzschke (SolarWorld AG) begrüßen.

Impulsvortrag:
Franz-Josef Lersch-Mense
Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei

Diskussionsrunde:    
Dr. Günther Horzetzky
Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen

Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge
Direktor des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln

Dr. Peter Heinacher
Head of Corporate Affairs der RWE AG

Milan Nitzschke
Vizepräsident der SolarWorld AG / Präsident EU ProSun

Moderation:    
Jörg Brunsmann, freier Politik- und Wirtschaftsjournalist

Die Begrüßung übernahm Lenka Heimöller, stellv. Vorsitzende des DGAPforum NRW/Düsseldorf. 
 

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Advocate Europe Ideenwettbewerb

Advocate Europe ist ein Ideenwettbewerb für innovative Vorhaben zum Thema Europa. Gefördert werden unkonventionelle, transnationale Vorschläge zur Stärkung des Zusammenhalts in Europa. Advocate Europe wendet sich an Akteure der Zivilgesellschaft, die Anschubfinanzierung und Unterstützung suchen, um ihre nachhaltigen Ideen in den Feldern politische Bildung, Austausch von Menschen und Ideen, Partizipaion und Demokratie, innovative Formen der Themenanwaltschaft, soziale Innovation sowie Kunst und Kultur umzusetzen.

Bewerbungsfrist ist der 08.03.2016

Weitere Informationen finden Sie unter:
► www.advocate-europe.eu

 

Information