Partner am Fairhandelsstandort

Bild des Benutzers System
Gespeichert von System am 2. Dezember 2014

Partner am Fairhandelsstandort

Professionelle Arbeit im Fairen Handel

Viele Organisationen des Fairen Handels sitzen in NRW.

1 Bewertung
 

NRW verfügt über ein breit aufgestelltes und engagiertes Netz zivilgesellschaftlicher Akteure, Aktionsgruppen und Weltläden (www.weltlaeden.de) die seit vielen Jahren professionelle Arbeit im Fairen Handel leisten. Im Rahmen des Promotoren- und Koordinatorenprogramms wird der Faire Handel aktiv durch regionale und Fachkoordinatoren in der entwicklungspolitischen Informations- und Bildungsarbeit unterstützt (https://www.eine-welt-netz-nrw.de)

Viele bedeutende Organisationen des Fairen Handels haben ihren Sitz in Nordrhein-Westfalen, wie z.B. Fairtrade Deutschland (www.fairtrade-deutschland.de), FLO (die Internationale Fairtrade Labeling Organisation; www.fairtrade.net), FIAN (Food-First Informations- und Aktions-Netzwerk; www.fian.de) sowie Unternehmen wie die GEPA (www.gepa.de), das größte europäische Fair-Handels-Unternehmen mit Sitz in Wuppertal. Auch in NRW ansässige Hilfswerke wie Misereor (www.misereor.de) oder die Kindernothilfe (www.kindernothilfe.de) engagieren sich stark im Fairen Handel. All diese Standortvorteile möchte die Landesregierung nutzen, um NRW zum Fairhandelsland Nr. 1 in Deutschland auszubauen. Maßgebliches Ziel ist dabei, die Marktanteile des Fairen Handels auszuweiten und fair produzierte und gehandelte Produkte zu einem selbstverständlichen Bestandteil in allen Handels- und Wirtschaftsbereichen zu machen.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Staatskanzlei

Ansprechpartner

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information