Palästinensische Gebiete

Bild des Benutzers System
Gespeichert von System am 2. Dezember 2014

Palästinensische Gebiete

Kooperationen in verschiedenen Bereichen

1 Bewertung
 

Nordrhein-Westfalen engagiert sich seit den 1990er Jahren in den Palästinensischen Gebieten. Ziel des Landesengagements ist es, die Verständigung zwischen Israelis, Palästinensern und Jordaniern zu fördern: Hierfür steht vor allem das „European Studies Programm“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, an dem Israelis, Jordanier und Palästinenser gemeinsam teilnehmen. Auch das von der Staatskanzlei geförderte Kurzzeitstipendienprogramm, das sich zunächst nur an Israelis richtete, wurde 2007 auf die Palästinensischen Gebiete und 2010 auf Jordanien ausgedehnt.
 
Zudem fördert die Staatskanzlei Projekte in den Palästinensischen Gebieten, die die Lebenssituation vor Ort verbessern und die sich besonders an stark benachteiligte Gesellschaftsgruppen richten: So unterstützte die Staatskanzlei 2015/2016 die Anschaffung von Therapiegeräten durch die Behinderteneinrichtung Lifegate, die Förderung von Partizipation von Frauen in der Westbank, den verbesserten Zugang zu psychotherapeutischen Gesundheitsleistungen für traumatisierte Kinder und Frauen und Musikunterricht für palästinensische Schülerinnen und Schüler.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information