NRW fördert Talente – und ihre Scouts

Bild des Benutzers Anja Yilmaz
Gespeichert von Anja Yilmaz am 15. April 2016
Fortschrittslecture Berlin
15. April 2016

NRW fördert Talente – und ihre Scouts

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze lädt zur Fortschrittslecture

Suat Yilmaz ist in seinem Element. So lässig, wie er in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen im Rahmen der NRW-„Fortschrittslecture“ am Rednerpult steht und amüsiert einen raffiniert komponierten Satz nach dem anderen ins Publikum schmettert, kann ihn sich jeder hier im Publikum in seinem „alltäglichen“ Amt als Talentscout in Gelsenkirchen vorstellen

1 Bewertung
 

Motivieren und mobilisieren – das ist Aufgabe jener 30 Talentscouts, die bundesweit einmalig in NRW junge Menschen auf ihrer Schullaufbahn begleiten. 30 Scouts also, „die im Ruhrgebiet unterwegs sind und Kinder aus Nichtakademikerfamilien dabei helfen, ihre Talente zu erkennen, Stärken zu fördern und den Weg an eine Hochschule zu wagen“ – so erklärt die zuständige Wissenschaftsministerin Svenja Schulze das Konzept des Talentscoutings. Grüne und Anlässe dafür liegen auf der Hand: „Unsere Wirtschaft braucht Talente“, so die SPD-Politikerin, „und wir brauchen Master ebenso wie Meister.“ Die Talente schlummern in Familien, gleich, ob Eltern selbst Akademiker sind oder nicht. Schulze will den Nichtakademikerkindern auf die Sprünge helfen: „Denn wenn aus Akademikerfamilien 77 Prozent der Kinder, aus Nichtakademikerfamilien aber nur 23 Prozent der Kinder studieren, hat das nichts mit Intelligenz zu tun.“ Unterstützung bekommt die Ministerin von Jutta Allmendinger, der Präsidentin des Wissenschaftszentrum Berlin, die an diesem Abend darauf dringt, neue Strukturen zu schaffen, die Multifunktionell wirken – für Talente und Bildungswege aller Art. Martin Tenhaven wiederum ist Schulleiter des Leibniz-Gymnasiums Essen-Altenessen und weiß seine Schule seit drei Jahren im Talentscouting dabei: „Wir setzen auf Fördern statt selektieren. Das ist unser Erfolgsrezept.“

Die 130 Gäste, darunter viele Schüler, Lehrer und Wissenschaftler, nehmen viele Erkenntnisse mit in die Nacht – und in ihren Alltag.
 

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information