Europa erlesen

Bild des Benutzers Anja Yilmaz
Gespeichert von Anja Yilmaz am 1. Dezember 2016
Europa erlesen 28.11.2016
28. November 2016

Europa erlesen: Miguel Symanski

Miguel Szymanski liest aus seinem Buch „Das Ende der Fiesta“.

Im Rahmen der so erfolgreichen Literaturreihe „Europa erlesen“ stellte der deutsch-portugiesische Schriftsteller Miguel Szymanski seinen Roman „Das Ende der Fiesta“ vor – eine Biografie letztlich über Südeuropas verlorene Jugend.

bislang nicht bewertet
 

Der Autor, der lange Jahre als Wirtschaftsjournalist in Portugal lebte, wohin seine Vorahnen vor 100 Jahren ausgewandert waren, beschreibt den harten Kampf der Portugiesen gegen die Wirtschaftskrise.

Geboren 1966 in Portugal, zog Miguel Szymanski, der sich selbst den „katalanischen Deutschportugiesen“ nennt, mit seinen Eltern in den 70er Jahren ins Ruhrgebiet. Zwanzig Jahre später kehrte er zurück nach Lissabon.  Als Folge der Wirtschaftskrise 2009 gibt es plötzlich keine Jobs. Für niemanden. Seit 2011 machen sich Jahr für Jahr 100 000 Menschen auf den Weg ins Ausland – es gehen die Jungen, die Studierten. Es ist die größte Auswanderungswelle, die Portugal je erlebt hat.
 
Miguel Szymanski sieht die vielen jungen Menschen, die sich auf den Weg ins Ausland machten. 
Er führt hunderte Interviews für sein Buch „Das Ende der Fiesta“.  Miguel Szymanski wird zum Chronisten der Verzweiflung und der Hoffnung einer ganzen Generation. „Das Ende der Fiesta“ ist kein Roman, sondern eher eine Reportage über ein verarmtes Land und den Kampf der Portugiesen. Irgendwann geht Miguel Szymanski schließlich selbst: Er steht mit seiner Familie wirtschaftlich vor dem Aus.

Der Bevollmächtigte des Landes NRW in Berlin, Volker Meier, schlug den Bogen nach NRW: „Unser Land ist so stark von Wandel und Zuwanderung geprägt wie kein zweites Bundesland in Deutschland: „Dieser Ort hier ist ein guter Ort für Ihre Lesung.“
 
Das Literatur-Format „Europa Erlesen“ findet in der Berliner Landesvertretung Nordrhein-Westfalens n schöner Folge mit dem Literaturbüro NRW statt. Wir möchten damit Europa wortwörtlich erlesen und erleben. Unsere Gäste waren u.a. Michal Hvorecky (Slowakei), Gila Lustiger (Frankreich), Alfred van Cleef (Niederlande), Alida Bremer (Kroatien), Dante Andrea Franzetti (Schweiz), Ilma Rakusa (Schweiz/Slowakei), Aris Fioretos (Schweden), Robert Menasse (Österreich), Lindita Arapi (Albanien/Deutschland), Klaus-Michael Bogdal (Deutschland), Marica Bodrožić (Kroatien/Deutschland), Juri Andruchowytsch (Ukraine), Pascale Hugues (Frankreich), Janne Teller (Dänemark), Margriet de Moor (Niederlande), Adolf Muschg (Schweiz), Lars Gustafsson (Schweden), Herta Müller (Deutschland) und Artur Becker (Polen/Deutschland).
 

 

 

 

 
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen

Links

Zum Thema

Information