Die Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017

Bild des Benutzers Anja Yilmaz
Gespeichert von Anja Yilmaz am 31. März 2017
27.03.2017 Grüne Hauptstadt Essen
27. März 2017

Die Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017

Podiumsdiskussion zum Thema "Von grün zu grau zu grün: Wandel einer Industrieregion zur Modellstadt Europas für Kultur und Umwelt"

bislang nicht bewertet
 

Die Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017 präsentierte sich am 27. März 2017 in der Landesvertretung NRW in Berlin präsentiert. Zum Thema "Von grün zu grau zu grün: Wandel einer Industrieregion zur Modellstadt Europas für Kultur und Umwelt" diskutierte neben Oberbürgermeister Thomas Kufen auch Peter Knitsch, Staatssekretär des Umweltministeriums NRW, Simone Raskob, Umwelt- und Baudezernentin und Projektleiterin der Grünen Hauptstadt Europas, Dr. Uli Paetzel, Geschäftsführer der Emschergenossenschaft, und Landschaftsarchitekt Dr. Andreas Kipar.
Oberbürgermeister Kufen betonte während der Podiumsdiskussion unter anderem, dass die Essener Bürgerinnen und Bürger durch Grünprojekte ein ganz anderes Verständnis von ihrer Stadt und ein bewusstes Verhältnis zu grünen Themen ihrer Heimatstadt bekommen. Es sei aber noch lange nicht alles im "grünen Bereich", so der OB. Mit dem Grüne Hauptstadt-Jahr beginnt ein grünes Jahrzehnt, das vom Kohleausstieg in 2018, der Fertigstellung des Emscher-Umbaus in 2020 bis zur IGA Emscherland im Jahr 2027 dauert. Auch in dieser Zeit werden noch viele nachhaltige und innovative Impulse von Essen aus in die Region gehen, mit denen gleichzeitig die mit dem Titelgewinn verbindlichen Ziele der Grünen Hauptstadt erreicht werden sollen. Staatssekretär Peter Knitsch unterstrich die Bedeutung solcher Projekte und der Stadt Essen für Nordrhein- Westfalen, ja für ganz Deutschland. Er stellte darüber hinaus den größeren Zusammenhang her, von Natur- und Umweltschutz, Luftreinhaltezonen, Klimapolitik und nicht zuletzt der immer noch fortschreitenden Flächenversiegelung.  Knitsch sah sehr positive Ansätze im Betreiben der Stadt Essen für eine „grüne Dekade“ und sichert die weitere Unterstützung der Landesregierung zu.
Darüber hinaus sind in einer Fotoausstellung, die am Abend gleichzeitig eröffnet wurde und bis zum 4.4.2017 zu sehen ist, wunderschöne Beispiele der grünen Stadt Essen zu besichtigen.

Weitere Informationen: https://www.essengreen.capital/essen_2017/erlebe_dein_gruenes_wunder_/Kampagne.de.html
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information