Rede zum Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr 2011/2012

Bild des Benutzers it_admin
Gespeichert von it_admin am 24. November 2014
24. März 2011

Rede der Ministerin bei der Auftaktveranstaltung zum Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr 2011/2012 in Essen

1 Bewertung
 

Rede

von Frau Ministerin Dr. Schwall-Düren

bei der Auftaktveranstaltung zum Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr 2011/2012

am 24. März 2011 um 18.00 Uhr,

in der Zeche Zollverein, Essen

Dauer: 5-7 Minuten

- es gilt das gesprochene Wort -

 

Übersicht:

1. Begrüßung (S. 3)

2. Das Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr (S. 5)

4. Kultursaison (S. 7)

5. Abschließende Worte (S. 8)

 

1. Begrüßung

Sehr geehrter Herr Senatspräsident Borusewicz,

sehr geehrter Herr Minister Bartoszewski,

Exzellenzen,

sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin,

meine sehr geehrten Damen und Herren,

verehrte Gäste aus Polen,

szanowni goscie z Polski

Ciesze sie powitac Panstwa dzis wieczor na inauguracji Roku Polski i Nadrenii Połnocnej-Westfalii!

ich freue mich, Sie an diesem Abend zur Auftaktveranstaltung des Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahres begrüßen zu dürfen.

Sie wurden ja soeben empfangen, sozusagen ohne Worte aber mit großer Aussagekraft und ich möchte dem Pantomimen „Nemo“ hierfür herzlich danken.

Es ist für uns eine große Ehre, dass Sie, Herr Senatspräsident Borusewicz , zusammen mit der Ministerpräsidentin die Schirmherrschaft über diese Ereignis übernommen haben. Wir sind sehr dankbar, dass Sie Herr Minister Bartoszewski, unserer Einladung gefolgt sind.

Denn dies ist ein besonderer Tag für die Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und Polen: Wir feiern heute den Auftakt des Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahres 2011/2012.

 

2. Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr

Für uns als Landesregierung ist das Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr 2011/2012 ein Kernprojekt, mit dem wir unsere Beziehungen zu Polen pflegen und intensivieren wollen.

Viele Gründe haben uns bewogen, das Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr 2011/2012 auszurufen:

Vor 20 Jahren, im Jahr 1991, wurde der deutsch-polnische Nachbarschaftsvertrag geschlossen. Auf seiner Grundlage wurden die Beziehungen zwischen Deutschland und Polen weiterentwickelt und gefestigt. Zahlreiche Kontakte und Partnerschaften zwischen Städten und Schulen sind in dieser Zeit entstanden, so dass viele Partnerschaftsvereine ebenfalls auf ein 20-jähriges Bestehen zurückblicken können.

Das Regionale Weimarer Dreieck, die trilaterale Zusammenarbeit zwischen Nordrhein-Westfalen, Schlesien und dem französischen Nord Pas-de-Calais feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen.

Am 1. Mai 2011 tritt die Arbeitnehmerfreizügigkeit für Polen und die weiteren Staaten in Kraft, die 2004 der EU beigetreten sind.

Und - Polen wird im 2. Halbjahr 2011 erstmalig den Vorsitz im Europäischen Rat und damit große Verantwortung für die Weiterentwicklung der europäischen Integration übernehmen.

Das Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr wird von der Landesregierung auf vielen Ebenen und in vielen Facetten gestaltet:

Es gibt die Aktivitäten der Fachministerien, Landesvertretungen und weiterer Institutionen unseres Landes, die zur Gestaltung des Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr beitragen, so zum Beispiel Maßnahmen zur Wirtschaftsförderung, Ausstellungen oder Workshops.

Wir haben Beiträge unseres Wettbewerbs für bürgerschaftliches Engagement, die aufgrund ihrer Originalität und Zukunftorientierung in besonderem Maße zur Weiterentwicklung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und Polen beitragen. Beispielhaft ist hier die Kunstausstellung ART- und beziehungsWEISE mit Tandemprojekten deutscher und polnischer Künstler oder das Projekt „MusicLab“ der Jazz Haus Schule Köln, die wir beide heute zur Mitwirkung gewinnen konnten und herzlich begrüßen. 

Begleitet wird das Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr durch eine Tagungsreihe des Kulturwissenschaftlichen Instituts, in der Schüler und Schülerinnen, Studierende und NachwuchswissenschaftlerInnen gemeinsam Antworten auf Fragen zur Zukunft und Weiterentwicklung der deutsch-polnischen Beziehungen finden.

 

3. Kultursaison:

Und da ist die Kultursaison Nordrhein-Westfalen in Polen, der eine ganz besondere Bedeutung im Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr zukommt.  Sie werden gleich in einem kleinen Film einen Eindruck der Projekte der Kultursaison erhalten. Beginn und zugleich Höhepunkt ist das Gastspiel des Tanztheaters Pina Bausch in der Warschauer Oper am 16. September. 2012 findet die Kultursaison ihre Fortsetzung, dann werden Künstler aus Polen in Nordrhein-Westfalen auftreten.

 

4. Schlussworte

Sie sehen, dass das Polen-Nordrhein-Westfalen-Jahr 2011/2012 eine enorme Bandbreite von Aktivitäten beinhaltet. Wir haben versucht, Themen aus Gesellschaft und Politik, Kunst und Kultur, aber auch Wissenschaft und Forschung abzudecken, um dieses Jahr einen Erfolg werden zu lassen.

Es ist besonders schön für mich, heute auch viele bekannte Gesichter, Weggefährten und Freundinnen der deutsch-polnischen Zusammenarbeit als Akteure dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Liebe Frau Professor Schwan,

sehr geehrte Frau Professor Süssmuth,

sehr geehrter Herr Professor Leggewie:

Seien Sie herzlich willkommen.

Sehr geehrter Herr Cichocki,

lieber Adam Krzeminski,

lieber Dietmar Niethan,

lieber Basil Kerski:

Schön dass Sie hier sind

Diese Veranstaltung wird ein wunderbarer Auftakt sein und ich freue mich sehr, Sie hier alle begrüßen zu können.

Seien Sie herzlich willkommen!

Witam panstwa serdecznie

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information